• Backstage,  Bühnenleben

    Nachts im Theater

    Und dann wurde es plötzlich eine dieser glitzernden Nächte, dieser seltenen tiefblauen Stunden, die man niemals so planen kann, weil sich ihr Zauber nur im flüchtigen Moments entfaltet. Die Tontechniker hatten die Bühne abgeräumt, die Zuschauer lagen in ihren Betten und die Musiker standen mit Jacken und Instrumentenkoffern im leeren Saal. Und dann setzte sich der Chansonnier Sebastian Krämer doch noch für ein letztes Lied ans Klavier. Und der klassische Pianist Christian Fritz gesellte sich zum ihm und beide begannen, vierhändig zu improvisieren. Natürlich mit 1,5 Meter Sicherheitsabstand zwischen sich auf dem Klavierhocker. Sie spielten mit einem entrückten Lächeln, einer Selbstvergessenheit und Verspieltheit, die so in der konzentrierten Professionalität des…

  • Backstage

    Ungeschminkt

    „Ich hab dich im Fernsehen erst gar nicht erkannt“, sagt meine Nachbarin. Sie hat mich in der Anstalt gesehen. „Ich mich auch nicht“, sage ich und verschränke meine Arme vor der Brust. Ich habe wieder mal keinen BH an und fühle mich nicht nach Konversation. Ich bin müde, sehe auch so aus und wollte eigentlich nur kurz die Mülltonnen reinholen. Eigentlich wäre aus mir ein guter Promi geworden. Ich sehe geschminkt komplett anders aus als privat. Meine Wimpern und Augenbrauen sind nahezu farblos. Die haben den Verdunklungsprozess meiner restlichen Haare leider nicht mitgemacht. Wobei privat ja nicht bei allen Frauen ungeschminkt bedeutet. Mich faszinieren Frauen, die samstags auf dem Weg…

  • Backstage

    Das Fernsehstudio im Wohnzimmer

    Wir sind voll das Corona-Klischee. Überforderte Homeoffice-Eltern kombiniert mit miesem Internet. Ich möchte auf den Arm. Aber bei Friedolin geht das gerade nicht. Der möchte auch auf den Arm. Abgesehen davon hat er mich noch nie auf den Arm genommen. Für meine brünhildemäßigen 1,78 Meter reichen selbst Friedolins Bärenkräfte nicht. Wobei ich der Überzeugung bin, dass es mit mangelnder Hingabe zu tun hat. Er ist nämlich durchaus in der Lage den massiven Hühnerstall allein durch den Garten zu tragen. Oder tote Eichen im Wald umzuschubsen. Aber wenn es darum geht, unsere Kleinkinder bei langen Wanderungen auf dem Rücken zu tragen, schwächelt er nach kürzester Zeit. Dann schleppe ich sie kilometerweit,…